Dienstag, 2. Juni 2020

Mit Burka und Bikini


Klappentext
Kapstadt: Nachdem ihr Mann ausgerechnet am Valentinstag beichtet, dass er mit einer Kollegin fremdgegangen ist, flüchtet die 30-jährige Kari zurück in ihr Elternhaus, das sie seit zehn Jahren nicht mehr betreten hat. Sie tauscht ihren Bikini gegen eine Burka, und aus Kari wird wieder Karima, im Kreis ihrer großen herzlichen muslimischen Familie, der nichts lange verborgen bleibt. Während ihr Mann versucht sie zurückzuerobern, findet Kari plötzlich Gefallen an den Konventionen, die sie längst hinter sich gelassen glaubte. Und an ihrem Exfreund, der noch immer im Haus nebenan wohnt … 









Rezension:
Ein wirklich wunderschönes Buch.
Zu Beginn wird nicht lange rumgelabert, sondern die Geschichte nimmt sofort ihren Lauf, wodurch ich gut in das Buch reingefunden habe und sofort in die Welt von Kari eingetaucht bin. 
Die Protagonistin ist eine tolle Frau mit einem für mich sehr spannenden familiären Hintergrund und Lebenslauf. Für mich ist sowohl ihr Leben in Südafrika als Karin, als auch ihre Vergangenheit bei ihrer traditionell Muslimischen Familie sehr weit von meinem Alltag entfernt. Dennoch konnte ich mich gut in ihre Lage hineinversetzten und habe mich durch sie bei der Reise durch die Welten, "an die Hand genommen" gefühlt.
Dass mir ihr Bruder und Teile ihrer Familie unsympathisch waren, ist denke ich normal und durchaus so gewollt. Aber der Bezug, den ich zu den einzelnen Figuren hatte, hat eine wirklich Erstaunliche Entwicklung vollzogen. Aber auch, wenn ich Karimas Welt und auch ihr Verhalten darin verstehen konnte, hätte ich sie ab und an gerne einmal geschüttelt und angeschrien.

Genau von diesem Denkprozess und dem Einblick in die mir so fremde Kultur bin ich letzten Endes aber so begeistert gewesen. 
Das Buch erzählt die Geschichte einer Frau, mit ihrem Umfeld, ihrer Familie und ihren Problemen. Es sollte also nicht verallgemeinert werden, dass das was dieser Charakter erlebt der Standard ist. Aber auch diesen Aspekt hat das Buch sehr gut vermittelt und als eine Geschichte für sich fand ich es sehr eindrucksvoll und bewegend. 

Der Leser/ die Leserin bekommt in dem Buch einen kurzen Eindruck in das Leben der Charaktere. Für sie sicherlich ein bedeutender Abschnitt, aber es wird auch die Botschaft mit vermittelt, dass dieser Ausschnitt nicht für das gesamte Leben eines Menschen steht. Es wird eine Geschichte erzählt, die aus dem Leben kommt und genau so fühlt es sich auch an. Sehr echt und sehr nah an dem, wie Leben tatsächlich ist und sein kann. Dabei ist aber nicht nur Kari sondern auch ihre Freunde und Freundinnen wirken wie Menschen aus dem echten Leben. Dadurch wirkt die Geschichte sehr leicht und locker, obwohl sie einige ernste und tiefgründige Probleme behandelt.

Einige Handlungsstränge sind ziemlich vorhersehbar. Dadurch kann ich von dem Buch nicht behaupten, dass es besonders spannend ist. Aber die Geschichte selbst und der sehr lebensnahe Schreibstil haben mich dennoch an das Buch gefesselt.

Fazit: 4,5 Sterne


Seitenzahl: 352
ISBN: 9783442717170
Preis: 10,00

  




Dienstag, 7. April 2020

Only you - Alles beginnt in Rom


Es gab einen Zeitpunkt beim Lesen, da habe ich das Buch zugeschlagen, den Kopf auf den Tisch gelegt und geflucht, weil ich diese Wendung nicht glauben konnte und auch nicht, wie ich so blind sein konnte! Am liebsten wäre ich in die Situation, zu Alf und Letty nach Rom, um sie zu packen und sie anzuschreien. Von da an war es eine Qual zu lesen, aber die Hoffnung, die ich hatte und die Liebe die ich für die Beiden und ihre Geschichte entwickelt hatte, haben mich dazu gezwungen das Buch nicht mehr aus der Hand zu legen.


Klappentext:
Letty hat für ihr zartes Alter schon viel durchgemacht, als sie London verlässt und in die Heimatstadt ihrer Großmutter flieht. Auch Alf ist als Fremder in Rom gestrandet und lebt ziellos in den Tag hinein. In der lauten und leidenschaftlichen Stadt begegnen sich die beiden im Italienischkurs und können die Augen nicht voneinander lassen. Sie ist zerbrechlich und still, er lebhaft und selbstbewusst. Auch wenn sie eine Muttersprache teilen, fehlen ihnen die richtigen Worte füreinander. Erst im Tanz findet das ungleiche Paar eine Sprache, die es verbindet. Doch bevor sich ihre Liebe entfalten kann, werden beide von dem eingeholt, was sie hinter sich lassen wollten.








Rezension:
Das Buch startet zu Beginn des Kennenlernens von Alf und Letty, wodurch ich als Leserin jeden Schritt mit den Beiden zusammen erlebt habe und dennoch startet das Buch mitten im Leben der beiden jungen Erwachsenen. Der Schauplatz Rom ist wunderschön malerisch beschrieben, und auch ich, die ich noch nie in Rom war, konnte mir die Stadt sehr gut vorstellen und habe das sommerliche Flair gespürt.
Nicht nur die beiden Hauptcharaktere sind einzigartig, sondern auch ihre Familien, die man im Laufe des Buches kennenlernt. Auch wenn mir einzelne Personen erst etwas Stereotypenhaft vorgekommen sind, steckte doch immer noch viel mehr dahinter, als ich erst angenommen hatte.
Das Buch ist sehr kurzweilig. Die Liebesgeschichte und auch die persönlichen Geschichten der Charaktere werden in einem schönen Wechsel erzählt, wodurch das Buch ausgewogen ist, bis es zu einem sehr passenden und stimmigen Ende kommt! ;)
Eine Absolute Empfehlung, gerade für den Sommer, Urlaubslaune und die Flucht in eine mitreißende Liebesgeschichte!


Seitenzahl: 496
ISBN: 9783453292390


Bis dann...




Montag, 23. März 2020

Frankly in Love

               
Klappentext:


Eine Geschichte über Identität.

Was bedeutet Abstammung und was Herkunft?

Wie sehr beeinflussen uns unsere Eltern, unsere Familie und schaffen wir es trotz dieses Einflusses eine eigenständige Person zu werden, die ihren eigenen Weg geht?

Mit diesen Fragen und noch vielen mehr beschäftigt sich Frank.

„Frankly in Love“ handelt von einem koreanisch-amerikanischen Jungen, der eigentlich einfach nur die Person lieben möchte, die er will. Unabhängig von dem, was seine Eltern und sein Umfeld gerne hätten.

Aber es geht um noch so viel mehr…


Rezension:

Ich bin mit der Erwartung eines witzigen und originellen Liebesromans in die Geschichte eingetaucht und meine Erwartungen wurden noch weit übertroffen.

Das Buch erzählt nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern handelt auch von Rassismus und wie Jugendliche versuchen damit umzugehen, mit dem Ablösen vom Elternhaus und der Suche nach der eigenen Identität.

Frank der Protagonist erzählt seine Geschichte unglaublich nah und greifbar, so dass ich das Gefühl hatte, als hätten wir im Laufe des Buchs kleine insider Witze entwickelt, die ab und an einfließen. Gedanken und Empfindungen werden genau aber auch nicht zu übermannend, sondern wie unter guten Freunden beschrieben. Auch die Sprache hat dazu beigetragen, dass ich mir das Setting genau vorstellen konnte. Die vereinzelte Jugendsprache, die schlechten Sprachkenntnisse Franks Eltern und auch die vereinzelten Koreanischen Szenen sind sehr gut aufgegriffen und treffen ihren Ton.

Die Charaktere, allen voran Frank, Brit, Joy und Q sind mir unglaublich ans Herz gewachsen, weil sie so echt und einzigartig sind. Nach und nach durfte ich als Leser immer weiter in ihre Welt eintauchen und teilhaben an ihrem Leben. Und auch Franks Familie letztlich so süß und liebenswürdig.

Ich bin begeistert, wie raffiniert der Autor so viele bewegende und ernste Themen in einer Geschichte unterbringt, ohne dass es mir zu viel wurde oder unrealistisch wirkte. Alle angefangenen Handlungsstränge und angeschnittenen Themen finden zum Schluss ihr gutes Ende, auch wenn ich bei den letzten Seiten ein paar Tränen vergossen habe, habe ich das Buch von der ersten bis zu letzten Seite geliebt!
Fazit: 5 Sterne!

Seitenzahl: 496
ISBN: 9781987186642


Bis demnächst...

Montag, 27. August 2018

Was wir in der Schule lernen


Klappentext:
Woran erkennt man, dass jemand Lehrer ist? Was lernen wir tatsächlich im Sportunterricht? Wieso gehen Schüler während des Unterrichts so oft auf die Toilette? Und warum fragen Lehrer am Anfang der Stunde, was das letzte Unterrichtsthema war? Nach dem Mega-Erfolg der letzten Bände präsentiert der Graphitti-Blog jetzt witzige Grafiken aus dem Schulalltag – ungeheuer komisch, unnachahmlich gut und absolut wahr!

Rezension:
Ein super lustiges Buch, dass teilweise vielleicht die ein oder andere Wahrheit zu viel enthält... ;)
Toll zum durch die Seiten blättern, Zeit vertreiben und gut geeignet als kleines Geschenk. 
Was ich an solchen Büchern besonders mag, ist dass es einem nach einer Weile mal wieder in Auge fällt, man es wieder durchblättert und genau so lacht und schmunzeln muss, als würde man es zum ersten Mal lesen! 
Die Aufmachung ist gut gemacht und in sich ansprechend.

ISBN: 9783453604582  







Donnerstag, 14. Juni 2018

Unsere verlorenen Herzen





Klappentext:
Der 17-jährige Henry war noch nie verliebt. Kein Herzklopfen, keine Schlaflosigkeit, keine großen Gefühle. Bis seine neue Mitschülerin Grace vor ihm steht: in schlabbrige Jungsklamotten gehüllt, mit einem kaputten Bein und einer kaputten Seele. Ihre Zerbrechlichkeit macht sie in Henrys Augen nur noch schöner. Aber Grace lässt Henry kaum an sich heran – bis sie ihn eines Tages völlig unvermittelt küsst. Henry wagt es, zu hoffen. Doch irgendein ungreifbares Geheimnis scheint zwischen ihnen zu stehen …


Rezension:
Das perfekte Buch über die Liebe!
Es ist schön zu lesen, so geschrieben, dass man leicht in die erzählte Welt eintauchen kann und perfekt zum mit fiebern.
Die Geschichte von Grace und Henry ist einzigartig. Gerade Jugendlichen und jungen erwachsenen wir damit denke ich die Augen geöffnet...
Dadurch, dass Grace ein so geheimnisvoller Charakter ist wird Spannung erzeugt, die zum weiter lesen animiert.
Dass der Protagonist eine Junge ist, kommt bei dieser Art von Liebesromanen nicht all zu oft vor und ist etwas, was mich sofort für dass Buch begeistert hat. Er ist ein außergewöhnlicher und einzigartiger Charakter, dessen Geschichte sich lohn gelesen zu werden.
Besonders das Ende regt zum nachdenken an und hat mich beeindruckt.
Kleine Schwächen und Stellen die sich gezogen haben hatte das Buch leider schon, aber die Handlung und das Ende können über all das hinweg trösten!
Fazit: 4,5 Sterne

Seitenzahl: 384
Preis: 
ISBN: 978 3570164976

Bis demnächst...

Montag, 2. April 2018

Nicht weg und nicht da


Nicht weg und nicht daKlappentext:
Nach dem Tod ihres Bruders macht Luise einen radikalen Schnitt: Sie trennt sich von ihrem mausgrauen Ich und ihren Haaren. Übrig bleiben drei Millimeter und eine Mauer, hinter die niemand zu blicken vermag. Als Jacob und sie sich begegnen, ist er sofort fasziniert von ihr. Doch Luise hält Abstand. Bis sie an ihrem sechzehnten Geburtstag aus heiterem Himmel eine E-Mail von ihrem toten Bruder bekommt – es ist die erste von vielen. Mit diesen Nachrichten aus der Zwischenwelt und dem verschlossenen Jacob an ihrer Seite gelingt es Luise, inmitten dieser so aufwühlenden wie traurigen Zeit das Glitzern ihres Lebens zu entdecken ...



Rezension:
Ein wunderschöner und in seiner Art einzigartiger Roman! Er hat mich an vielen Stellen tief berührt und mich dazu gebracht zusammen mit der Protagonistin zu weinen und den Tränen freien lauf zu lassen. An anderen Stellen hat er mich zum Schmunzeln gebracht und mir ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert. 
Mit sehr viel Gefühl und hautnah wird die Geschichte eines trauernden Mädchens erzählt, dass einen Jungen trifft, der sie sieht. Er sieht sie und ist für sie da. Doch auch er hat seine Gespenster aus der Vergangenheit, die ihn manchmal erschrecken und einen Keil zwischen die Beiden treiben. 
Detailgetreu und nah am echten Leben erzählt die Autorin die Geschichte dieser beiden Jungen Menschen mit einem außergewöhnlich schönen und warmherzigen Schreibstil der einen in das Geschehen eintauchen und mit fliegen lässt, so leicht fühlt es sich an. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe es quasi in einem Rutsch gelesen. Die wechselnden Erzählperspektiven bringen zusätzliche Abwechslung, ein wenig Spannung und sorgen für ein besseres Verständnis der Charaktere. 
Die Handlung wirkt in keinem Handlungsabschnitt überzogen, gekünstelt oder unecht, sondern immer nah am echten leben und nachvollziehbar, so dass man sich mit den Figuren und ihrer Situation identifizieren kann, auch wenn man noch nicht das selbe Leid durchlebt und die selben Erfahrungen gemacht haben sollte. 
Eine echte Empfehlung, für alle die auf echte Gefühle, ein wenig Liebe und eine traumhafte Geschichte stehen!!
Fazit: 5 Sterne

Seitenzahl: 480
ISBN: 9783453271593
Preis: 16,00

Bis demnächst...

Dienstag, 27. März 2018

Game of Destiny

Game of DestinyKlappentext:                                                                                   Die leidenschaftliche Liebe, die Emma Southerly und Jamie West verbindet, konnten auch die jüngsten Ereignisse in Belle Mère nicht ins Schwanken bringen, sie sind sich näher denn je. Doch der Mord an Jamies Vater bleibt ungeklärt und hält die High Society von Las Vegas weiter in Atem. Das junge Paar muss fest zusammenhalten, um nicht weiter in den Fokus der Polizei zu geraten. Doch das ist nicht Emmas einziges Problem: Sie wird von der dunklen Vergangenheit ihrer Familie eingeholt und muss sich schließlich einer bitteren Wahrheit stellen – doch das könnte bedeuten, dass sie Jamie für immer verliert …
Rezension:
Eine gut gelungene Fortsetzung und ein super Schluss für diese Reihe. Dieses Buch ist ein sehr kurzweilig und fesselnd, sodass ich innerhalb von kürzester Zeit damit durch war. Die Charaktere haben auch in diesem letzten Teil nochmal eine große Entwicklung durchgemacht und besonders die Enthüllung des Mordfalls von Nathaniel West hat nochmal für viele Unruhen und einen super Höhepunkt mit einer sehr unerwarteten Kehrtwende zum Ende dieser Reihe beigetragen. Ich kann abschließend sagen, dass ich durchaus traurig bin, dass diese Reihe mit diesem Buch zu Ende geht, weil sie nicht nur super spannend ist sondern auch sehr viel Gefühl zulässt, dass aber immer echt und authentisch rüberbringt. An manchen Stellen, besonders an den dramatischen, hätte ich mir manchmal gewünscht, dass noch etwas mehr ins Detail gegangen wird und die Reaktion der unterschiedlichen Charaktere noch etwas mehr ausgeleuchtet wird, um die Handlung und die weiteren Schritte noch besser mit verfolgen und nachvollziehen zu können. 
Fazit: 4,5 Sterne

Seitenzahl: 304
ISBN: 9,99
Preis: 9783734104817

Bis demnächst...
Jojo