Donnerstag, 14. Juni 2018

Unsere verlorenen Herzen





Klappentext:
Der 17-jährige Henry war noch nie verliebt. Kein Herzklopfen, keine Schlaflosigkeit, keine großen Gefühle. Bis seine neue Mitschülerin Grace vor ihm steht: in schlabbrige Jungsklamotten gehüllt, mit einem kaputten Bein und einer kaputten Seele. Ihre Zerbrechlichkeit macht sie in Henrys Augen nur noch schöner. Aber Grace lässt Henry kaum an sich heran – bis sie ihn eines Tages völlig unvermittelt küsst. Henry wagt es, zu hoffen. Doch irgendein ungreifbares Geheimnis scheint zwischen ihnen zu stehen …


Rezension:
Das perfekte Buch über die Liebe!
Es ist schön zu lesen, so geschrieben, dass man leicht in die erzählte Welt eintauchen kann und perfekt zum mit fiebern.
Die Geschichte von Grace und Henry ist einzigartig. Gerade Jugendlichen und jungen erwachsenen wir damit denke ich die Augen geöffnet...
Dadurch, dass Grace ein so geheimnisvoller Charakter ist wird Spannung erzeugt, die zum weiter lesen animiert.
Dass der Protagonist eine Junge ist, kommt bei dieser Art von Liebesromanen nicht all zu oft vor und ist etwas, was mich sofort für dass Buch begeistert hat. Er ist ein außergewöhnlicher und einzigartiger Charakter, dessen Geschichte sich lohn gelesen zu werden.
Besonders das Ende regt zum nachdenken an und hat mich beeindruckt.
Kleine Schwächen und Stellen die sich gezogen haben hatte das Buch leider schon, aber die Handlung und das Ende können über all das hinweg trösten!
Fazit: 4,5 Sterne

Seitenzahl: 384
Preis: 
ISBN: 978 3570164976

Bis demnächst...

Montag, 2. April 2018

Nicht weg und nicht da


Nicht weg und nicht daKlappentext:
Nach dem Tod ihres Bruders macht Luise einen radikalen Schnitt: Sie trennt sich von ihrem mausgrauen Ich und ihren Haaren. Übrig bleiben drei Millimeter und eine Mauer, hinter die niemand zu blicken vermag. Als Jacob und sie sich begegnen, ist er sofort fasziniert von ihr. Doch Luise hält Abstand. Bis sie an ihrem sechzehnten Geburtstag aus heiterem Himmel eine E-Mail von ihrem toten Bruder bekommt – es ist die erste von vielen. Mit diesen Nachrichten aus der Zwischenwelt und dem verschlossenen Jacob an ihrer Seite gelingt es Luise, inmitten dieser so aufwühlenden wie traurigen Zeit das Glitzern ihres Lebens zu entdecken ...



Rezension:
Ein wunderschöner und in seiner Art einzigartiger Roman! Er hat mich an vielen Stellen tief berührt und mich dazu gebracht zusammen mit der Protagonistin zu weinen und den Tränen freien lauf zu lassen. An anderen Stellen hat er mich zum Schmunzeln gebracht und mir ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert. 
Mit sehr viel Gefühl und hautnah wird die Geschichte eines trauernden Mädchens erzählt, dass einen Jungen trifft, der sie sieht. Er sieht sie und ist für sie da. Doch auch er hat seine Gespenster aus der Vergangenheit, die ihn manchmal erschrecken und einen Keil zwischen die Beiden treiben. 
Detailgetreu und nah am echten Leben erzählt die Autorin die Geschichte dieser beiden Jungen Menschen mit einem außergewöhnlich schönen und warmherzigen Schreibstil der einen in das Geschehen eintauchen und mit fliegen lässt, so leicht fühlt es sich an. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe es quasi in einem Rutsch gelesen. Die wechselnden Erzählperspektiven bringen zusätzliche Abwechslung, ein wenig Spannung und sorgen für ein besseres Verständnis der Charaktere. 
Die Handlung wirkt in keinem Handlungsabschnitt überzogen, gekünstelt oder unecht, sondern immer nah am echten leben und nachvollziehbar, so dass man sich mit den Figuren und ihrer Situation identifizieren kann, auch wenn man noch nicht das selbe Leid durchlebt und die selben Erfahrungen gemacht haben sollte. 
Eine echte Empfehlung, für alle die auf echte Gefühle, ein wenig Liebe und eine traumhafte Geschichte stehen!!
Fazit: 5 Sterne

Seitenzahl: 480
ISBN: 9783453271593
Preis: 16,00

Bis demnächst...

Dienstag, 27. März 2018

Game of Destiny

Game of DestinyKlappentext:                                                                                   Die leidenschaftliche Liebe, die Emma Southerly und Jamie West verbindet, konnten auch die jüngsten Ereignisse in Belle Mère nicht ins Schwanken bringen, sie sind sich näher denn je. Doch der Mord an Jamies Vater bleibt ungeklärt und hält die High Society von Las Vegas weiter in Atem. Das junge Paar muss fest zusammenhalten, um nicht weiter in den Fokus der Polizei zu geraten. Doch das ist nicht Emmas einziges Problem: Sie wird von der dunklen Vergangenheit ihrer Familie eingeholt und muss sich schließlich einer bitteren Wahrheit stellen – doch das könnte bedeuten, dass sie Jamie für immer verliert …
Rezension:
Eine gut gelungene Fortsetzung und ein super Schluss für diese Reihe. Dieses Buch ist ein sehr kurzweilig und fesselnd, sodass ich innerhalb von kürzester Zeit damit durch war. Die Charaktere haben auch in diesem letzten Teil nochmal eine große Entwicklung durchgemacht und besonders die Enthüllung des Mordfalls von Nathaniel West hat nochmal für viele Unruhen und einen super Höhepunkt mit einer sehr unerwarteten Kehrtwende zum Ende dieser Reihe beigetragen. Ich kann abschließend sagen, dass ich durchaus traurig bin, dass diese Reihe mit diesem Buch zu Ende geht, weil sie nicht nur super spannend ist sondern auch sehr viel Gefühl zulässt, dass aber immer echt und authentisch rüberbringt. An manchen Stellen, besonders an den dramatischen, hätte ich mir manchmal gewünscht, dass noch etwas mehr ins Detail gegangen wird und die Reaktion der unterschiedlichen Charaktere noch etwas mehr ausgeleuchtet wird, um die Handlung und die weiteren Schritte noch besser mit verfolgen und nachvollziehen zu können. 
Fazit: 4,5 Sterne

Seitenzahl: 304
ISBN: 9,99
Preis: 9783734104817

Bis demnächst...
Jojo


                                                

Mittwoch, 7. Februar 2018

Game of Passion


Game of Passion
Klappentext:
Nach den erschütternden Ereignissen der letzten Zeit erholt sich Emma Southerly vorübergehend bei ihrer Mutter in Palm Springs. Doch ihre Ruhe hat ein schnelles Ende, als plötzlich Jamie West, ihr Liebhaber und der Hauptverdächtige im Mordfall seines Vaters, mit mehr als schlechten Nachrichten vor der Tür steht: Auch Emma ist nun in den Fokus der Ermittlungen geraten. Emma und Jamie wissen, dass sich in ihrem engsten Kreis ein Mörder befindet, und nur zusammen und mit der Kraft ihrer Liebe, wird es ihnen gelingen, den wahren Täter zu enttarnen …


Rezension:
Die Fortsetzung dieser Reihe hat mir sehr gut gefallen. 
Der Prolog zu Beginn des Romans hat von Anfang an für Spannung gesorgt, die durch das ungeklärte Mysterium um das Ende des ersten Bandes und die noch immer ungeklärt Frage der Schuld nur noch weiter gesteigert wird. 
Die Charaktere entwickeln sich weiter und besonders die stetig wachsende Liebe zwischen Emma und Jamie ist wunderschön mit anzusehen und erwärmt einem neben der Spannung auch noch das Herz. 
Es werden zusätzlich zu der im Vordergrund stehenden Liebesbeziehung auch noch die Frage der Schuld und des Vertrauens, die Bedeutung von Familie und Freundschaft und der Wunsch nach Sicherheit aufgeführt und in den unterschiedlichen Situationen betrachtet. 
Auch dieses Buch lässt den Leser wieder gespannt zurück!
Fazit: 4,5 Sterne 

ISBN: 9783734104824
Seitenzahl: 288
Preis: 9,99

So gespannt auf das große Finale!


Montag, 29. Januar 2018

Game of Hearts


Game of HeartsKlappentext:
Als Emma Southerly auf einer exklusiven Party, auf der sie eigentlich weder sein will noch erwünscht ist, den attraktiven, geheimnisvollen Jamie trifft, klopft ihr Herz vom ersten Augenblick an einen Takt schneller. Wer ist dieser Mann mit dem raubtierhaften Charme, und warum fühlt sie sich so zu ihm hingezogen? Trotz aller Bedenken verbringt sie eine leidenschaftliche Nacht mit ihm, die sie so schnell nicht vergessen wird – auch, weil es am nächsten Morgen in Las Vegas nur ein Thema gibt: Eine Leiche wurde gefunden – und Jamie ist der Hauptverdächtige. Aber er war doch die ganze Nacht bei ihr, oder etwa nicht?



Rezension:
Ein bezauberndes Buch!
Da ich die ROYAL-Reihe der Autorin bereits gelesen habe, hatte ich gewisse Erwartungen an dieses Buch und wurde dabei positiv überrascht! Es ist von Genre her ganz anders ihre erste Reihe, aber auf eine gewisse Weise sehr viel gefühlvoller, feinfühliger und schöner. Die Gefühle rücken im Vergleich zu der körperlichen Begierde viel mehr in den Vordergrund und werden mehr thematisiert. Das Buch ist meiner Meinung nach mehr in den New-Adult oder Liebesroman Bereich als den Erotikromanen zuzuordnen und eignet sich deshalb auch für Jugendliche sehr gut. 
Wenn man sich die Geschichte etwas genauer anschaut, so ist es eine Neuadaption von Rome & Julia von Shakespeare, die allerdings wirklich romantisch und spannend aufgezogen wurde. Die Charaktere sind super interessant und vielseitig aufgezogen und auch das Setting in Las Vegas ist besonders. 
Das Zusammenspiel aus Hass und Liebe bildet ein tolle Komposition und macht die Geschichte zusätzlich zu der Frage nach der Schuld spannend.
Das Ende macht Lust auf mehr und lässt mich gespannt auf den nächsten Band zurück.
Fazit: 4,5 Sterne

Seitenzahl: 288
ISBN: 9783641209056 
Preis: 9,99


Bis demnächst...
Jojo

Freitag, 5. Januar 2018

Das Dating-Projekt


Klappentext: 
Die junge Amerikanerin Lauren Cunningham lebt seit Kurzem in London. Mit der quirligen Lucy teilt sie sich eine kleine Wohnung sowie die Höhen und Tiefen des Alltags. Zu den Tiefen zählt für Laura derzeit das Kapitel „Männer“. Bis ein genialer Plan ihrem Liebesleben auf die Sprünge helfen soll: Jeden Monat will Lauren die Ratschläge eines Dating-Ratgebers ausprobieren – von „Die Kunst, den Mann fürs Leben zu finden“ aus den Neunzigerjahren über „Charmante Spielregeln für die Frau von Welt“ aus dem Jahr 1928 bis zu „Mrs Humphreys Handbuch der feinen Sitte für junge Frauen“ von 1897. Die Folgen sind höchst turbulent ...

Rezension:
Dieses Buch hat mir eine völlig neue Sicht auf das Prinzip "Dating" und alles was damit zusammenhängt geschenkt. 
Es war sehr unterhaltsam Lauren bei ihren unterschiedlichen Dates mit den unterschiedlichen Typ Mann zu begleiten und einige Desaster mit ihr durchzustehen. Doch es hat mir in gewisser Weise auch die Augen geöffnet, dass es meistens das beste für Beide ist, wenn man ehrlich zu sich selbst ist. Denn es ist wahr, dass eine Beziehung (in welcher Form auch immer) nicht funktionieren kann, wenn man mit sich selbst nicht im Reinen ist oder sich in der Situation nicht wohl fühlt...
Diese und andere Weisheiten vermittelt das Buch jedoch nicht nur über den überaus charmanten und einnehmenden Charakter von Lauren sondern auch über wunderbare Nebencharaktere wie ihre Mitbewohnerin und ihre Schwester. Außerdem müssen auch immer wieder mehr oder weniger klischeehafte Männer dafür herhalten. 
Durch die ständig wechselnden Ratgeber wird dem Buch etwas spritziges und abwechslungsreiches verliehen. Auch wenn ich mir das Ende etwas anders erhofft hatte ist es doch sehr romantisch und Hoffnung spendend gewählt.
Fazit: 4 Sterne

! Dieses Buch ist im März 2017 unter einem neuen Titel vom Goldmann Verlag neu aufgelegt worden !
neuer Titel: Liebe, wie sie im Buch steht
neue ISBN: 9783442482443
neuer Preis: 9,99

Nachträglich noch einen guten Start in neue Jahr, und dass eure Träume wahr werden...!



Sonntag, 17. Dezember 2017

Und ewig schläft das Pubertier


Klappentext:
Wenn es erst einmal wach ist, hält es die Welt in Atem: Das Pubertier. Und inzwischen hat sich Nick zu einem Parade-Exemplar entwickelt. Als männliches Pubertier besticht auch er durch faszinierende Einlassungen zu den Themen Mädchen, Umwelt und Politik sowie durch seine anhaltende Begeisterungsfähigkeit für ganz schlechtes Essen und seltsame Musik. Er wächst wie Chinagras und trägt T-Shirts und Frisuren, die uns dringend etwas sagen wollen. Ansonsten allerdings ist die Kommunikation mit dem Pubertier auf ein Mindestmaß reduziert, es spricht wenig, dafür müffelt und chillt es ausgiebig. Und die Liebe spielt in diesem dritten Teil der Pubertier-Saga eine immer größer werdende Rolle – wie auch die Wahl der richtigen Schuhmode. Im Pubertierlabor werden über einen möglichen Zusammenhang beider Phänomene Mutmaßungen angestellt. Gemutmaßt werden darf außerdem über die Frage, wann diese verfluchte Pubertät eigentlich aufhört. Der Erzähler schaut manchmal in den Spiegel und denkt: eigentlich nie.

Rezension:
Jan Weiler kann nicht nur gut schreiben und Geschichten erzählen, sondern diese auch wunderbar vorlesen und präsentieren. Ich kann alle Lesungen von Ihm wirklich empfehlen. Letztes Jahr war och schon einmal auf einer Lesung von ihm und auch diese Weihnachtsferien bin ich in München im Volkstheater wieder dabei. 
Doch weil so ein Abend leider immer viel zu schnell vorbei geht, ist die CD (ein live Mitschnitt) genau das richtige, um sich immer wieder und überall aufheitern zu lassen. 
Zu oft erkenne ich mich selbst und meine Eltern in den Geschichten die erzählt werden. So nah dran an der Realität und dennoch manchmal so überzogen, dass es zum totlachen ist.
Es sind gute Geschichten und sie geben einem eine Botschaft mit auf den Weg! 

ISBN: 9783844526561
Laufzeit: 128 Minuten

Alles Liebe und noch einen schönen 3. Advent!
Viel Spaß beim lesen und hören...